7. August 2010

Dancing in the Rain...!

Trotz Mistwetter und Dauerregen habe gestern noch ein paar Fotos für euch gemacht, weil ich euch unbedingt meine neue Jacke zeigen wollte!



Die hab ich in dem gleichen Laden gekauft, aus dem ich auch meine Tasche hab und von dem ich im letzten Post schon berichtet habe (Queenz Fashion). Ich hab sie gesehen, und wusste, dass ich sie einfach haben MUSS! Die Jacke ist geschnitten wie ein Frack (also hinten ziemlich lang), vorne bei den Knöpfen ist sie im Military-Look gehalten, mit Nieten an den Schultern und am Rücken hat sie eine Schnürung, wie bei einem Mieder! Einfach ein Traum!



Gekostet hat er 49,95 Euro und die Marke ist H&R! Ich bin einfach total verliebt!



Jetzt zu dem, was ich sonst noch anhatte:



Das Glitzerkleid in Nude mit den Puffärmeln von H&M für 5 € aus dem Sale (hab ich euch auch noch nicht gezeigt *schäm*), eine Netzstrumpfhose im Stil der 20er Jahre, meine geliebten Peeptoe-Booties von ReFill (ich liebe diese lila Sohle), meine neue Jeanstasche mit Nieten von GIGI aus dem letzten Post und der tolle Regenschirm von Victoria's Secret, den es zu einem Einkauf von 60 Euro geschenkt dazu gab.





Für die Fotos draußen hatte ich meine Schleife vergessen. So sah das Outfit eigentlich aus!

Und dann muss ich noch was anderes Erzählen!!!

Ich hab gestern einem Bläßhuhn das Leben gerettet!

Und das kam so:
Ich war mal wieder beim Arbeiten in der WiWuBar und gerade dabei bei den letzten Gästen zu kassieren, als plötzlich was Dunkles vom Himmel fiel und auf unserer Freischankfläche liegen blieb. Ich dachte mir schon "oh wei, was ist denn da runtergekommen!". Als ich dann mit dem Kassieren fertig war ging ich vor die Tür, um mir das Schwarze Ding genauer anzuschauen und eine zu rauchen. Von weitem sah es aus wie eine schwarze Tüte in der irgendwas steckt (es bewegte sich auch nicht!). Als ich näher ran bin, sah ich, dass es ein Vogel war. Zuerst dachte ich, es wäre eine Baby-Ente, weil es so große Füße hatte. War es aber bei genauerer Betrachtung nicht. Es war ein wunderschöner Vogel mit grauschwarzem Gefieder und einem leicht transparent-grauem, spitzen Schnabel. So einen hatte ich vorher noch nie gesehen.
Als ich näher kam, stand der Vogel auf und humpelte ein Stück weiter. Damit war klar, dass er die Landung nicht wirklich gut überstanden hatte.  Ich wieder rein und meinem Chef gesagt, dass vor dem Laden ein verletzter Vogel sitzt. Er war erst mal relativ hilflos, was wir jetzt machen könnten, bis mir einfiel, dass um die Ecke am Englischen Garten doch die Tierklinik der Uni ist, und die sich auch um verletzte Wildtiere kümmern. Dafür mussten wir ihn nur einfangen. Er also einen Karton geholt und ich draußen aufgepasst, dass der Vogel sich nicht irgendwo verkriecht. Bis Gerhard eine Kiste gefunden hatte, hat der Vogel allerdings schon versucht abzuhauen. Er rannte/flatterte den Gehsteig entlang, schaffte es aber nicht abzuheben, weil der eine Flügel irgendwie nicht so richtig wollte. Außerdem ist immer wieder auf die Straße gelaufen und wollte sich da niederlassen. Er wäre garantiert überfahren worden, wenn wir nichts gemacht hätten. Irgendwann hatte ich die Kiste dann und hab den Vogel in einer Tiefgarageneinfahrt auch recht schnell erwischt.
Wir haben den Laden noch schnell zuende geputzt und die Abrechnung gemacht, während der Vogel ruhig in seiner mit einer Decke abgedeckten Kiste sass. Dann hab ich die Kiste gepackt und bin hinter zur Tierklinik gefahren. Dort hatte ich Glück und genau vor dem Eingang stand der Wagen der Tierrettung München. Bei denen wusste ich, dass sie sich eben auch um verletzte Wildtiere kümmern, weil ich schon seit einer Weile Mitglied in dem Verein bin (das ist für alle Tierhalter in München interessant. Bei einem Notfall mit dem Haustier kann man jederzeit bei der Tierrettung anrufen und die kommen dann zu jeder Tages- oder Nachtzeit vorbei. Für Mitglieder kostet die Behandlung des Tieres dann nur 10 Euro und wenns ganz schlimm ist kann man mit dem Tier im "Krankenwagen" zur Tierklinik mitfahren. Kostet nur 40 Euro Jahresbeitrag und ist wirklich ne tolle Sache!). Ich hab den Tierarzt also gleich angesprochen, und ihm die Geschichte erzählt. Dann haben wir die Kiste aus dem Auto geholt und er hat den Vogel in seinem Wagen untersucht. Er konnte zwar keine Brüche oder ähnliches feststellen, meinte aber, dass Vögel bei solchem Dauerregen manchmal die Orientierung verlieren und dann zu hart landen, weil sie die Entfernung zum Boden nicht mehr abschätzen können. Der Vogel hatte wohl ein paar Prellungen und wurde über Nacht in der Tierklinik behalten und am nächsten Tag im Englischen Garten ausgesetzt!

Ich möchte mich hiermit ganz herzlich bei der Tierrettung München für die unkomplizierte Hilfe bedanken!

Außerdem gits natürlich auch heute noch ein typisches München-Bild von meinem Stadtbummel.



Diesmal ist es das "Brunnenbuberl" in der Neuhauser Straße. Dieser Brunnen zeigt einen Faun mit einem Knaben. Er war die Abschlussarbeit der Bildhauerausbildung an der Akademie der bildenden Künste von Matthias Gasteiger (1871-1934). Er wurde 1892 fertiggestellt und war der Mittelpunkt einer internationalen Kunstausstellung im Alten Botanischen Garten. Matthias Gasteiger erhielt dafür die Goldmedaille. Da der Brunnen allen so gut gefiel schuf Matthias Gasteiger 10 "Brüder" des Brunnenbuberl, die in alle Welt verkauft wurden (Berlin, Wien, Wuppertal, Erlangen, Wiesbaden auch nach Antwerpen, in die USA und nach Kanada gingen seine Brunnen). 1895 verschenkte Matthias Gasteiger eines der Brunnenbuberl an seine Heimatstadt München, die es direkt hinter dem Karltor am Stachus aufstellte. Damals erregte die Nacktheit der Figur die Gemüter der Bevölkerung und der Künstler bekam 300 Badehosen in sein Atelier geschickt, damit das arme Buberl nimmer so nackat sei muaß!

Ich wünsche euch noch ein schönes Restwochenende, viel Spaß und bleibt sauber!

xxx
Angie Aquarius

11 Comments:

Betty hat gesagt…

die bilder sehen wirklich hübsch aus, die jacke gefällt mir!
da hast du einen guten fang gemacht!!

Nadine hat gesagt…

Total suesses Outfit. Die Jacke mit dem Kleid sieht toll aus.Die Netzstrumpfhose find ich total Klasse und bei deinen hübschen Beinen sieht das total gut aus.
Ich glaube ich muß mir den Laden auch mal ansehen.
Das mit den Vogel ist ja lieb. Find ich total gut, das du dich um das arme Kerlchen gekümmert hast. Die meisten Menschen würden es wohl ignoieren.
Deine Münchener Bilder haben mich auch inspiriert. Ich versuchen auch mehr über unsere schöne Stadt zu zeigen.
Alles Liebe
Nadine

Lina hat gesagt…

Die Jacke ist echt toll. Ich bin noch verzweifelt auf der Suche nach einer wintertauglichen Jacke.
LG, Lina

Melinda hat gesagt…

danke für deinen lieben kommentar :)

Ryma hat gesagt…

I love your dress and pair of shoes
http://justeryma.blogspot.com/

JR

Nadine hat gesagt…

Och bei Pink und rosa kann ich doch nicht nein sagen.
Eine Freundin schimpft schon immer, daß ich ne richtige kleine Tussi bin =( Ich mag halt solche Sachen.
Mal sehen, heute war nur ein kurzer Ausflug in den Westpark möglich, da versuche ich nachher vielleicht noch was einzustellen. Es regnet ja schon wieder.

Luísa Lión hat gesagt…

sehr coole Bilder! Dein Scvhrank sieht toll aus bin auch grad in München :)

xoxo,
Luísa

Elif hat gesagt…

Die Jacke ist wirklich wunderschön! Und danke für deinen Kommentar. :)
Die Schuhe habe ich bei einem Ebay-Shop entdeckt, und zwar diesem: http://myworld.ebay.de/mq23-de/
Ich hoffe, ich darf sie bald mein Eigen nennen.
Hiermit hast du übrigens eine neue Leserin, mir gefällt dein Blog! :D

minnja hat gesagt…

Der mantel ist der Hammer!WOW!!!

Beautiful :)))

http://minnja.blogspot.com/

Lola Finn hat gesagt…

Der Manter ist ja mal total geil! Ich steh voll auf ausgefallenen Sachen! Super.

Anonym hat gesagt…

Nice fill someone in on and this post helped me alot in my college assignement. Thanks you for your information.